Logo von Personal Escort

Lustgewinn durch Rollenspiele

In den letzten Jahren hat sich viel in deutschen Betten getan. Sex nach Standard gehört schon lange nicht mehr zu den Vorstellungen der Paare. Immer wieder neue Spiele und Experimente fließen ein. Rollenspiele sind ein wichtiger Bestandteil dabei. Doch nicht nur junge Paare setzen auf das Spiel mit den unterschiedlichsten Rollen. Die Vielfalt rund um die Rollenspiele ist groß und beinhaltet für jeden Wunsch und für jede Fantasie genau das richtige. Sie gehören klar zum Fetisch. Im Vordergrund stehen spielerische Machtspiele beim Sex. Rund um Dominanz und Unterwürfigkeit bevorzugen Männer vor allem die Krankenschwester und das Schulmädchen. Passende Uniformen für diese Rollenspiele lassen sich heute diskret in jedem Erotik Shop einkaufen. Aber auch Frauen sehen es gerne, wenn sich der männliche Part verkleidet. Handwerker und Uniformen (Polizist, Feuerwehrmann) sind besonders beliebt und können einen Lustgewinn für Frauen darstellen.

Rollenspiele im Fetisch

Auch wenn Rollenspiele zum Fetisch zählen, gehören Schmerzen nicht unbedingt dazu. Wie weit ein solches Spiel geht und in welchem Umfang es ausgeführt wird, sollten Paare aber unbedingt zuvor besprechen. Oft beginnt alles mit dem Soft-Fetisch. Dazu gehören zum Beispiel Fesselspiele oder auch Rollenspiele in denen die Peitsche vorsichtig zum Einsatz kommt. Auch der sanfte Schlag auf den Popo der Damen gehört in diesen Bereich. Beliebt ist dieser Bereich auch in der käuflichen Liebe. So werden Rollenspiele im Escort immer häufiger nachgefragt. Frauen möchten sich dem Mann willenlos hingegen und sich seinem Diktat unterwerfen. Eine Aussage, die viele Feministinnen nun in absolute Ungläubigkeit versetzen würden. Umfragen bestätigen aber genau diesen Wunsch vieler Frauen. Fesselspiele im Fetisch bieten dazu eine optimale Möglichkeit. Während diese Art der Rollenspiele bei uns noch häufig im Verborgenen stattfindet, gehören sie in Japan bereits zur großen Kunst. Dort werden die Frauen sogar im gefesselten Zustand an die Decke gehängt und genießen diese spielerische Behandlung.

Rollenspiele und Fokussierungen

Rollenspiele beinhalten aber auch Fokussierungen auf bestimmte Leidenschaften. So leben einige dabei ihren ganz besonderen Fetisch aus. Ob nun Fuß- oder Schuhfetisch. Beides kann in Rollenspiele untergebracht werden. Auch das beliebte Vergewaltigungsspiel gehört zu den klassischen Rollenspielen dazu. Erniedrigung empfinden aber nicht nur Frauen als Lustgewinn. Viele Männer bevorzugen es bei den Fetisch-Vorstellungen, wenn ihnen ganz bewusst Hörner aufgesetzt werden. Ein oft unbekannter Dritter verwöhnt vor den Augen des Mannes die Partnerin. Was zunächst nach einer Erniedrigung für den Partner aussieht, ist für ihn ein absoluter Lustgewinn. Der Fetisch, der in die Rollenspiele eingebracht wird, kann sich aber auch direkt auf Objekte oder Materialien beziehen. Leder, Lack und Latex sind dabei die besten Beispiele. Aber auch richtige Gegenstände können zu mehr Lustgewinn führen. Fetisch ist viel mehr als ein Trend und wird seit Jahrtausenden bewusst und unterbewusst zwischen Paaren in der einen oder anderen Form praktiziert. Wer bereits Lust an Soft-Fetisch gewonnen hat, wird im Laufe der Zeit die Experimente dazu immer höher setzen. Spielerische Schmerzen erscheinen dann kein Tabu mehr. Wer solche Rollenspiele beginnt, sollte aber zuvor mit seiner Partnerin unbedingt ein Stopp-Wort vereinbaren. So wissen beide, wann eine Grenze überschritten ist.

Single und Fetischgelüste

Wer Single ist und einmal im Fetisch Bereich reinschnuppern möchte, findet dazu vielfach einen Ansatzpunkt im Escort. Einige der Damen bieten auf Wunsch auch Rollenspiele an. Eine gute Möglichkeit, um die Vielfalt und den Lustgewinn einmal hautnah zu spüren. Erlaubt ist praktisch, was beide mögen. Vertrauen ist jedoch bei bestimmten Rollenspielen eine Grundvoraussetzung. Besonders dann, wenn es um Fessel- oder Vergewaltigungsspiele geht. Beide Partner sollten also vor dem intimen Spiel klare Grenzen setzen und auch offen über Wünsche und Vorstellungen sprechen.